Die Bilstein Group, Hersteller und Lieferant von Pkw- und Nkw-Ersatzteilen, hat im November den Turbolader-Spezialisten Motair übernommen. Die Kölner Firma bietet sowohl Produkte bekannter OE-Hersteller als auch wiederaufbereitete Turbolader in Deutschland an und ist einer der führenden Anbieter in Europa. Bilstein kann mit der Übernahme sein Programm an hochwertigen Reparaturlösungen vergrößern, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

“Die Produkte von Motair sind eine ideale Erweiterung unseres bestehenden Sortiments von über 62.000 verschiedenen Ersatzteilen”, erklärte Karsten Schüßler-Bilstein, Geschäftsführer der Bilstein Group. “Wir freuen uns, mit der Bilstein Group künftig einen starken Partner an unserer Seite zu haben. Hier bieten sich uns hervorragende Perspektiven und Synergien zum Vorteil unserer Kunden”, ergänzte Motair-Geschäftsführer Andreas Solibieda.

Die Motair Turbolader GmbH wurde 1971 gegründet und konnte sich als Vollsortimenter für alle Turboladermarken in Deutschland etablieren. Der Stammsitz des Unternehmens mit seinen 25 Mitarbeitenden in Köln soll erhalten bleiben und die bestehenden deutschen Bilstein-Standorte in Ennepetal, Wuppertal, Gelsenkirchen und Durmersheim unterstützen. Bislang war Motair Teil der Hess-Unternehmensgruppe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.