Ob Oldtimer, Youngtimer oder Classic Car – alte Autos sind nach wie vor im Trend. Egal ob Liebhaberfahrzeug, exklusive Rarität oder einfach ideelles Erinnerungsstück – eines haben Sie alle gemeinsam: Der Lack eines Oldtimers ist ausschlaggebend für den Werterhalt des Fahrzeugs. Spraymax zeigt eine professionelle Lackreparatur mit Aerosoldosen des Unternehmens.

Professionelle Lackreparatur an einem Ford Galaxy

Anwendungstechniker Ralf Ertle gibt anhand der Lack-Reparatur eines 1970er Ford Galaxy XL mit deutlich beschädigter Kotflügelkante drei wichtige Tipps.

Tipp 1: Früher wurden oft Lacke mit unterschiedlichen Chemien verwendet, die mit den neuen Lacken Unverträglichkeiten hervorrufen können. Daher ist es ratsam eine Grundierung auf Epoxy-Basis zu benutzen. Bei dieser Reparatur arbeiten wir mit dem SprayMax 2K Epoxy-Grundierfüller.

Tipp 2: Am besten den Originalfarbton ausmessen lassen und im Lackfachhandel bestellen. Dort gibt es bereits entsprechend vorbegaste Dosen, die mit dem Originalfarbton befüllt werden.

Tipp 3: Bei einem Oldtimer gibt es gewisse Richtlinien zu beachten, die für den Werterhalt relevant sind. Spot Repair ist oftmals besser geeignet, um den Originalzustand zu erhalten. Hier werden nicht komplette Bauteile neu lackiert, sondern nur etwa Handteller große Schäden ausgebessert – so ist die reparierte Stelle maximal DIN-A4-Blatt groß.

Links: SpraMax hat eine ausführliche Step-by-Step Prozessanleitung inklusive der SprayMax Produkte zusammengestellt und ausserdem kurzweilige Anwendungs-Videos – nicht nur für Freunde der American Dream Cars! bei Youtube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.